UZK | Urologisches Zentrum Kaiserslautern

Logo UZK | Urologisches Zentrum Kaiserslautern

header start

Urologische Vorsorge

Ultraschall | UZK Die „Krebsvorsorge“ – genauer: die Krebsfrüherkennung – hat zum Ziel, die häufigsten Krebserkrankungen durch regelmäßige ärztliche Untersuchungen frühzeitig zu erkennen. Anmeldung | UZK

Die gesetzliche Krankenversicherung bietet definierte Früherkennungsuntersuchungen an, die für den Patienten kostenneutral sind. Darüber hinaus gibt es jedoch weitere sinnvolle Untersuchungen, die das individuelle Risiko genauer abgrenzen können, jedoch nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Versicherung enthalten sind.

Gesetzliche urologische Vorsorge

Ab dem 45. Lebensjahr (Mann) – jährlich

  • gezielte Befragung
  • Tastuntersuchung der Prostata,
  • Tastuntersuchung von Hoden, Penis und Lymphknoten der Leisten.
  • Hautuntersuchung

Ab dem 50. Lebensjahr (Mann/Frau) – jährlich

  • Befragung zu Stuhlauffälligkeiten und Beratung zum Dickdarmkrebs
  • Abtasten des Enddarms
  • Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut (Hämoccult)

Ab dem 55. Lebensjahr (Mann/Frau)

  • Komplette Darmspiegelung (Koloskopie), Wiederholung nach 10 Jahren

Ultraschalluntersuchungen und Blutuntersuchungen sind nicht Bestandteil der gesetzlichen Vorsorge

Erweiterte Krebsvorsorge

Früherkennung Prostatakrebs: Blutuntersuchung PSA (Prostata-spezifisches Antigen)
Risikomarker zur Früherkennung des Prostatakrebses, bei allen Männern ab dem 40. Lebensjahr bei familiärer Belastung ggf. früher.

Früherkennung Darmkrebs: Blutuntersuchung CEA (Carcinoembryonales Antigen)
Risikomarker zur Früherkennung von Darmkrebs

Früherkennung Blasenkrebs: Urinzytologie und Blasentumormarker (NMP-22)
Risikomarker zur Früherkennung von Tumoren der Harnblase und der oberen Harnwege (Niere, Harnleiter). Ergänzung der Diagnostik bei Abklärung von Blut im Urin, vor allem bei erhöhtem Risiko z.B. bei Rauchern und Menschen aus speziellen Berufsgruppen (z.B. Friseur, Chemiefacharbeiter, Industriearbeiter etc.).

Ultraschall (Sonographie) der Nieren und der Blase
Beurteilung von Organgröße und -beschaffenheit, Tumoren, Steinen oder anderen Nieren- bzw. Blasenerkrankungen

Ultraschall der Prostata (transrektal, d.h. vom Enddarm aus)
Exakte Größenbestimmung der Prostata, Beurteilung der Binnen- und der Organstruktur zur Verbesserung der Früherkennung des Prostatakrebses.

^ nach oben

Urologisches Zentrum Kaiserslautern
Fruchthallstraße 29 | 67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631. 3628-60
Telefax: 0631. 3628-640
info@uz-k.com

Sie möchten gerne einen Termin vereinbaren?
Öffnungszeiten:
Montag–Freitag
08:00 Uhr–12:00 Uhr
13:00 Uhr–17:00 Uhr